Ich hab’s versucht. Ehrlich. Aber der Tag war so anstrengend, dass ich nur auf sieben Bilder gekommen bin, und jetzt, wenn gleich das Sandmännchen vorbei ist, ist hier auch Feierabend.

Paul und Fiete sind ein bißchen malad und konnten den ganzen Nachmittag nur auf meinem Schoß und am besten vor dem Fernseher überstehen. Jetzt hab ich eckige Augen und zappelige Füße (und blanke Nerven).Ich würde gerne nochmal um den Berg gehen, aber im stockefinstern durch den Wald traue ich mich nicht mal mit Taschenlampe.

Also hier dreizehn von dreizehn ohne Bilder

  1. die Zahnfee war da
  2. erstes Kind weg
  3. Feennest
  4. zwei weitere Kinder weg
  5. Ayurvedisches Frühstück (kleiner Tipp: nicht um neun erst mit vorbereiten anfangen, wenn der Teig noch eine halbe Stunde ruhen muss. Es wird dann echt zu spät)
  6. putzen (es ist Freitag)
  7. Wäsche waschen (viel)
  8. Mittagsruhe
  9. gefolgt von Nachmittagsruhe, krankheitsbedingt.
  10. Anika zum Sport und
  11. Vorabendruhe
  12. Frisch gewickelte (und natürlich vorher gefärbte) Wolle

Und noch something completely different especially for David

Advertisements