Es liegt gar nicht mehr so viel vor mir. Ein paar Verabredungen (dienstag, mittwoch, donnerstag, freitag und samstag Nachmittag) und bedauerlicherweise zwei drei Absagen (dienstag, mittwoch und samstag Nachmittag), aber die Bilokalisation haut immer noch nicht hin. Und das:

Kindergeburtstag, Kaffe für viele, und fünf Übernachtungsgäste.

Wenn ich am Sonntag noch einen Stift halten kann, dann mache ich mal einen Haken.

Kurz noch die Gedanken von gestern:

Großartig!!!!!

Teuer erkauft. Der Flieder blüht endlich mal pünktlich zu meinem Geburtstag, aber um was für einen Preis? Der kälteste Mai seit Erfindung der Winterjacke!

Wehmütig verabschiede ich mich von Haushaltsgegenständen, die wir anlässlich unseres gemeinsamen Haushaltes angeschafft haben. Der Zahn der Zeit!

Eventuell hier herrschende Stille bedeutet eifriges Summen in realen Leben.

Advertisements