Ganz fix, wie immer:

Sommerstrickjäckchen. Dünn, weich, weiß. Blattmuster vorne unten, hinten und dazwischen und an den Ärmeln so altmodische Lochreihen, wie sie ganz alte Babyjäckchen hatten. Halbe Ärmel.

Der Plan ist also so gut wie fertig, allein: erst Bilder vom fertigen Sherwood, dann ein Jäckchen zum Geburtstag für Anika, zwischendurch ein Pullöverchen aus Kauni für mich zuende machen, und die Strümpfe für Opa, bestellt zwar erst für nächstes Jahr, aber in diesem Alter ist Zeit ja auch kostbar. Und natürlich folgt auch noch ein Geburtstagspullover für Fiete, aber erst ab September.

Eehh…

Ich kann gar nicht stricken, weil ich schon alleine sonst nix schaffe, weil ich ein krankes Kind habe. Paul. Bauchschmerzen.

Advertisements