Wenn der Tag damit beginnt, dass…

Aber er beginnt ja gar nicht damit, sondern schon am Abend davor mit Kopfschmerzen. Ich gehe also früh ins Bett, wie weise. Denn ich muss nur einmeal aufs Klo. Sammy muss nur einmal aufs Klo. Fiete wacht nur einmal weinend auf, weil er einen Albtraum hat, und Anika kann nur einmal vor Kopfschmerzen und Bauchschmerzen nicht schlafen.

Wenn also mein Tag n.a.c.h  dieser Nacht damit beginnt, dass mein Kind herzhaft auf den Tisch kotzt, dann vermeide ich aber mit aller Macht zu denken: Schlimmer geht immer.

(Was weiterhin geschah: Kind fühlt sich besser, anderes Kind hat nur ein bißchen Nasenbluten gehabt, so drei, vier Taschentücher voll, und der Hund hat sein Geschirr jetzt vollends durchgeknabbert. Also alles noch im Rahmen)

Edit: Mein Schwiegervater kam unvorhergesehenerweise zu Besuch.

Advertisements