In den Herzdamengeschichten gibt es die Serie „Woanders“ -hiermit euch empfohlen-, die mit dem besten Rezept der letzte sieben Tage endet. Sehr lobenswert. Darum mach ich’s nach.

Zu lecker um es zu vergessen:

Süß-Saure Soße, fast wie beim Chinesen

1 Schalotte (oder eine halbe Zwiebel)

1/2 Chilischote in

2 Eßlöffel Sesamöl (oder Mandelöl) glasig dünsten.

150 ml Ananassaft dazugeben. Notfalls geht auch der Saft, in dem Dosenananas schwimmt.

1 knappen Eßlöffel Fruchtessig

1 Eßlöffel Zucker und

1/2 Teelöffeln Stärke, in etwas Wasser aufgelöst

hinzugeben. Zehn Minuten kochen lassen, und zum Schluss mit Salz abschmecken.

Nach Belieben Paprika und oder Ananas hinzufügen, oder was bei eurem Chinesen halt so in Süß-Sauer drin ist.

 

 

 

 

 

Advertisements