Anise MMM

Das ist Anise von Colette Patterns. Angeregt durch das/den  Wintermantel-Sew-Along bei Cat-und-Kascha habe ich den Mut gefasst, mir eine Winterjacke zu nähen. Und habe richtig viel gelernt. Zum Beispiel, dass es einen Tucken schwieriger ist, etwas alltägliches zu nähen, als etwas, dass man nur einmal anzieht. Schon alleine, weil man es jeden Tag sehen muss.

Hier also hundesabberfarbener Twill, Wollzwischenfutter, Futtertaftfutter, mit paspelierte Knopflöchern (die sind übrigens ein Arschloch).

Ich habe -entgegen meiner Art- ein „Musslin“ also ein Probeläppchenstück gemacht, und daraufhin eine FBA, und das gute Stück um 19 cm verlängert, damit sie die Stelle bedeckt, die bloßliegt, wenn ich ins Auto steige, und die Hose eine Stückchen runterrutscht und die Sweatjacke und der Pullover ein Stückchen hochrutschen.

Insgesamt habe ich nur knapp ein Vierteljahr gebraucht, und ich bin immer noch stolz wie Bolle.

Mehr Me Mades  -und mein Dank- sind hier.

Advertisements