Es war der zweitnasseste Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnung, und da möchte ich doch einmal daraufhinweisen:

ES GIBT N I C H T S SCHÖNERES ALS MAI. Merkt euch das.

Es half in diesem Jahr allerdings, dass durch Jahre des Campens bei 10 Grad und Regen sofort das Gefühl aufkommt: Aaaaach…wie Urlaub….

Advertisements