Colors.

Es war einmal… eine junge Frau die im Internet und in Frauenzeitschriften Tests ausfüllte, die den Farbtyp bestimmen. Sommer.

Super. Im Laufe der Zeit wurde der Kleiderschrank dunkelblau, dunkelgrau mit ein paar Teilchen in fuchsia und hellblau.

Und dann kam der Tag, an dem Friseur (weiße Rauhfaser,Neonröhren, schwarze Frisierumhänge) eine Wand in braunrot strich. Und siehe da, ich sah nicht mehr zwanzig Jahre älter aus, als zu Hause. Wie merkwürdig.

Und dann las ich im Internet (bei Michou) über Farbberatungen und wollte endlich auch eine.

Das Ergebnis: Frühling. Der ist mit dunkelblau, dunkelgrau, fuchsia und etwas hellblau jetzt mal nicht so richtig gut bedient.

Seitdem bemühe ich mich um Frühlingsfrische, helle warme Farben.

Ich habe mittlerweile Kleidung in gelbtönen, orangetönen, grüntönen und dunkelbraun als Schwarzersatz.

Und gerade bin ich dabei herauszufinden, dass die richtige Farbe alleine noch nicht reicht.  Der Schnitt muss auch stimmen.

Ich arbeite dran.

Advertisements