Ich war mit meinen Lieben zur Erstkommunion (IV/VI), schick im Weihnachtskleidchen, dass ich, nachdem ich nochmal meinen damaligen Blogeintrag studiert hatte, brav neu gesäumt und am Rückenteil gekürzt habe.

Überraschenderweise stellte ich fest, dass die Feinstrumpfhose im Laufe des Tages zunehmend rutscht. Die Dame von Welt hat dieses Problem sicher gelöst. Durch umfangreiche Recherche, manigfaltiges Testragen von Strumpfhosen, Bräunungsspray  oder einfach durch einen Hosenanzug. Ich jedenfalls habe mich einfach nach angemessener Zeit der Strumphose entledigt, das hat nicht mal einer bemerkt.

Nach dem reichhaltigen Mittagessen jedenfalls hob mein Schwager den Stockschirm und lud zum gemeinsamen Spaziergang zum Tiergarten.

An dieser Stelle eilten die Damen von Welt zum Auto um Laufschuhe hervorzuzaubern. Die Damen von Welt-nicht ich.

Hätte ich bloß geahnt, dass wir nicht nur ZUM Tiergarte gehen (ca 15 Minuten) sondern DURCH den Tiergarten (ca. 90 Minuten)….

Naja. Zwei, drei mal noch, dann weiß ich, dass Pumps mit nackten Füßen nicht wandertauglich sind.

(Wenn ich die offenen Stellen an der Ferse nicht mitzähle, dann habe ich auch nicht mehr als sieben Blasen. (Ja, auch ich habe nur die üblichen zwei Füße))

Advertisements